Chronik der NF-Jöhlingen

Wir über uns:

Foto's von interessanten Ereignissen etc. können Sie durch
anklicken der Nr. ansehen.
Weitere Bilder werden von uns, sowie wie wir diese
bekommen in nächster Zeit eingegeben, wir arbeiten

daran.

1922
Gründung der Ortsgruppe Jöhlingen. Gründungsmitglieder:
Adolf Dafferner, Wilhlems Ehnis, Emil Fabry, Wilhelm Hank
(Obmann), Karl Schiffer sen., Josef Specht, Fritz Stehle,
Andreas Treubel, Leopold Abele, Josef Vogel, Josef Anton Dehm.
Bald darauf Gründung einer Musikgruppe unter der Leitung von
Andreas Treubel. Paul Hillebrand organisierte die ersten Wander-
fahrten in die Pfalz. Unter seiner Leitung wurden auch am Battert
und am Asselstein (Pfalz) die ersten Kletterübungen durchgeführt.

1927
Gründung einer Jugendgruppe.

1931
Von Anfang an hatte man den Wunsch, ein eigenes Haus zu besitzen. Schon 1930 wurde
das Grundstück im Oppenloch (der heutige Grillplatz "Wüste") vom Wiesen-Müller Sturm
gepachtet. Wurde 1931 gekauft und man wollte dort eine Hütte errichten.

1933
Diese Absicht wurde im Anschluss an Hitlers Machtergreifung jäh unterbrochen, das
Vermögen enteignet und der Touristenverein "Die Naturfreunde" verboten.

1945
Kurz vor Ende des II. Weltkrieges fiel eine Luftmine auf die obere Bahnhofstr.
auf das Haus eines NF-Mitgliedes. Bild JÖ 1

1946
Wiedergründung der Ortsgruppe.
Gründungsmitglieder: Wilhelm Persner (Obmann), Wilhelm Ehnis, Leopold Abele,
Andreas Treubel, Adolf Dafener, Emil Fabry, Karl Schiffer sen., Karl Maag, Hans
Mündörfer.
Vereinslokal: Badischer Hof, Bild aus Vorkriegszeit. Bild NFH-1 A
Das Grundstück im Oppenloch musste erneut gekauft werden.

1950
Eintrag in das Vereinsregister.

1953
Gründung einer Motorsportwandergruppe.

1954
Die 30 Jahr-Feier, den Wunsch nach einem eigenen Haus sollte ein gebrauchtes Holzhaus
erfüllen. Die Nichterteilung einer Ausschankgenehmigung machte jedoch den Plan zu
nichte. Doch man fasste den Entschluss, für den gleichen Betrag von DM 5.000,-- ein
massives Haus zu bauen.

1955
Auf grüner Wiese, der Platz "Viehweide", auch "Auf dem Pippi" genannt, wurde uns für 50 Jahre in
Erbpacht von der Gemeinde überlassen. Sofort wurde der Plan für ein massives Haus erstellt.

1956
Baubeginn des Naturfreundehauses.

1957
Einweihung des Naturfreundehauses. Bild NFH-7A + NFH-6A + NFH-A
Leistungswandern wurde als alljährliche Karfreitagstour von Friedrich Protz begonnen.
Bis heute werden diese Konditionstouren von ca. 40 km jedes Jahr am Karfreitag und
am 1. November durchgeführt.

1962
40 jähriges Vereinsjubiläum. Bild aus den BNN Gründungs- u. Ehrenmitglieder Bild CR-1
Als Gründer werden geehrt: Josef Specht, Wilhelm Hank, Josef Vogel, Karl Schiffer sen.,
Adolf Daffener, Willi Ehnis, Leopold Abele.

1964
Der Umbau bzw. Erweiterung des Naturfreunde-Haus wird angefangen und im selben Jahr
wird der Rohbau fertiggestellt. Massgeblich beteiligt war Emil Fabry.

1965
Der Umbau ist abgeschlossen. Bild NFH-3 A
Gründung einer Fotogruppe unter der Leitung von Erich Reichmann. Bild FG 1 + FG 2
Nach 12 Jahren Vorstand wird Otto Marquart zum Ehrenvorstand ernannt.
Bild NF OM

1966
Bau eines Fotolabors

1968
Das Gebiet "Auf dem Pippi", um unser Naturfreundehaus, wird zum Baugebiet umgelegt.

1971
Ein Nachbargrundstück im Oppenloch wird von der Landsiedlung gekauft
und soll als Wanderstützpunkt dienen.

1972
50 jähriges Vereinsjubiläum.

1973
Gründung einer Frauengruppe. Bilder von 1973/74, Nr. FG 1 A, FG 2 A
Die Sonnenwendfeier findet erstmals auf unserem Platz "Wüste" statt.

1974
Gründung einer Singgruppe.

1975
Einweihung des Spielplatzes "Auf dem Pippi" beim Naturfreundehaus und Übergabe an die
Öffentlichkeit. Bild NFH-A SpPl.
Gründung einer Kindergruppe.

1979
Mit den Vorbereitungen für den Bau einer Blockhüte auf dem Grillplatz
"Wüste" wird begonnen. (Kellerausschachtung etc.)

1980
Gründung der Hochgebirgsgruppe, durch Ewald Stäbler(Leiter), Heinz Spitz,
Josef Deurer, Alois Waltert, Sebastian Wimmer, Reinhold Schnöller.
Der Bau der Blockhütte auf dem Grillplatz "Wüste" wird unter der Leitung
von Sebastian Wimmer begonnen.

1981
Fertigstellung und Einweihung der Wander- und Grillhütte in der "Wüste".

Die Wanderwarte Heinz Rützler von OG Grötzingen, Heinz Spitz OG
Jöhlingen, Arthur Guhl OG Bruchsal stellten nach 2 Jahren Planung den
interessanten u. anspruchsvollen 38 km langen "Drei Häuser-Weg" der
Öffentlichkeit vor.

1982
60 jähriges Vereinsjubiläum.

Hans Kammerlander, Extrembergsteiger aus Südtirol, hält den 1. Dia-
Vortrag in Jöhlingen in der Hasenhalle.

1988
Neugestaltung des Spielplatzes beim Naturfreundehaus. Bild NFH-3 A

1989
Plan für den erneuten Umbau des Naturfreundehaus wird genehmigt.
Gründung des Jugendmusizierkreises. Die Leiterin war Edda
Bohmüller u. der musikalische Leiter war Franz-Jörg Krieg

1990
-1. Kulturfest der Naturfreunde in Jöhlingen im Speyer Hof.
10 Jahre Hochgebirgsgruppe
25 Jahre Fotogruppe.

1992
70 jähriges Vereinsjubiläum.

1993
In einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung wird am 20.1.1993
unter der Leitung des Vorstandes Willi Wachter der Neubau eines
Vereinsheimes beschlossen. Der Standort des Hauses ist der Oppen-
lochweg.
Von der Landsiedlung werden ca. 40 ar Gelände bei dem Grillplatz "Wüste"
hinzu gekauft.

1996
Im April wurde mit dem Neubau begonnen und durch die tatkräftige Hilfe
vieler Mitglieder konnte bereits im Oktober Richtfest gefeiert werden. Die Bau-
leitung hatte Reinhold Schnöller.

1997
75 jähriges Vereinsjubiläum mit Einweihung des neuen Naturfreunde-
Hauses "Alm" am Oppenlochweg.

1999
Gründung einer Computergruppe durch Willi Wachter, Salvatore
Misuraca und Sebastian Höhne.

2000
Die MTB-Gruppe (Mountainbikergruppe) wurde durch Ralf Wagner,
Peter Herzig und Rüdiger Neller gegeründet.

2003
Die Gaststätte wird verpachtet.
Gründung einer neuen Kindergruppe durch Anne Willeke und W*** K***,
mit dem Namen "Die Naturfüchse".
Die Theatergruppe löst sich auf.

2005
25 Jahre Hochgebirgsgruppe unter Leitung von Ewald Stäbler.
Im Sept. 2005, Tag der offenen Tür im NF-Haus Alm anlässlich
"100 Jahre Naturfreunde"

2006
Konzert der Singgruppe in der Jahnhalle Jöhlingen anlässlich Jubiläum
"25 Jahre Axel Bohmüller als Dirigent". Der Erlös wurde für die Info-Tafel
der Sauweghohe gespendet.

2007
Die NF-Jöhlingen treten dem Wanderwalter u. Touristenverband Kraigau/
Stromberg bei.
Die Sitzungen der NF-Verwaltungen werden "Rauchfrei"

2008
Computergruppe löst sich auf.
Eine neue Homepage der NF-Jöhlingen wurde durch P. Siech erstellt.

2009
Bundesweit werden neue NF Ausweise ausgegeben. Jedes im März
erhalten alle Naturfreunde ihren neuen Ausweis zugesandt.

Das Bild A 1 u. Bild A 2 Der alte Ausweis stammt von unserem
Mitglied Alban Burgey, der für seine 50jährige Mitgliedschaft zu-
sammen mit anderen Mitgliedern geehrt wurde.

20 Jahre Jugendmusizierkreis BildJumu 1

Eine Fotovoltaikanlage auf dem Hausdach wurde installiert.

2010
Auf unserem Grillplatz "Wüste" wurden am Küchenbau umfang-
reiche Reparatur-Arbeiten u. Verbesserungen von P. Siech u.
Pfattheicher durchgeführt.

2011
Auf unserem Grillplatz "Wüste" wurde am Küchenbau umfangreiche
Reparatur-Arbeiten am Dach usw. von P. Siech u. E. Pfattheicher
durchgeführt. wueste-rep.-arbeit-2011.jpg

2012
Der Wirtschaftsausschuss wird ins Leben gerufen. Die Mitglieder
sind: R. Neller, P. Willi, H. Knopf, E. Stäbler, R. Silvery, P. Siech

Die Kindergruppe löst sich auf.

2013
Wir haben einen neuen Pächter für unsere Vereinsgaststätte
bekommen.
Die Haustechnik wurde verbessert bzw. ergänzt mit Einbau
von einer Entkalkungsanlage, WMZ und Wasserzählern etc.
Der Biergarten wurde umgestaltet und mit einer grösseren
Überdachung ergänzt. Der Küchenanbau wurde verbessert
bzw. neu erstellt.

Eine Bogensportgruppe gründet sich, bzw. wird aufgenommen.

Der Rundweg, genannt "Drei-Häuser-Weg" wurde neu ausge-
schildert unter massgeblicher Beteiligung von Wegewart Heinz Spitz.
Der Wegeplan auf einer Tafel wurde am NF-Haus "Alm" an-
lässlich einer kleiner Feier angebracht. 3h-weg-flyer-joehlingen-korrigiert.pdf

Die Sonnwenfeier findet zum erstmalig beim NF-Haus Alm statt.
cimg7346.jpg

Die JHV wählt Ralf Strippel zum 1. Vorstand der NF-OG Jöhlingen.
Der 2. Vorstand Peter Willi wird wieder bestätigt.
Der bisherige 1. Vorstand Martin Schnepfe wird Kassierer.
Es wird ein 3. Beisitzer gewählt.

Die Reisegruppe unter der Leitung von Klaus Gabele löst sich auf.

2015
Die JHV bestätigt bestätigt die bisherige Vorstandschaft. Der
Kassierer M. Schnepfe scheidet aus und I. W. wird die
neue Kassiererin.

Der Grillplatz Wüste erhält eine neu gestaltete Zufahrt.
Die grosse Pappel musste aus Sicherheitsgründen gefällt
werden. Aus diesem Grund wurde mit erheblichem Aufwand
eine Kletterwand erstellt.

2016
Die JHV bestäitgt die bisheriger Vorstandschaft. Die bisherige
Kasisererin I. W. scheidet aus. Dafür wird Maria Höhne als neue
Kassiererin u. die Hausreferentin gewählt. Schriftführer Manfred Riess
scheidet aus u. dafür wird Sabine Krause neu gewählt. Für
die Mitgliederverwaltung wird Simone Bank-Schätzle gewählt.

Am Walzbachtaler Abend (Ehrenabend der Gemeinde) wird
Ewald Stäbler geehrt für 35 Jahre als Mitbegründer u. Leiter
der Hochgebirgsgruppe.ehrung-ewald-staebler-4.jpg
Die Bogensportgruppe (Mannschaft) wird geehrt für den
1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft "Feld u. Jagd" in
der Diziplin Langbogen.

Es wird angefangen die 89 km Wanderwege der NF-Jöhlingen
neu zu bezeichnen u. eine neue Beschreibung zu erstellen.

Die Singgruppe bzw. das Vokalensemble "Grenzenlos" löst
sich aus Altersgründen auf.

Am NF-Haus wir mit erheblichen Aufwand die Feuerschutz-
treppe aufgebaut.

2017
In der JHV wird eine Beitragserhöhung für alle Mitglieder
beschlossen, da auch der Verband die Beiträge erhöht hat.





(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken